März 2019 Atlas+Marrakesch

Die Morgensonne lässt Ait Ben Haddou rot leuchten, was für eine schöne Aussicht zum Frühstücks-Cappuccino.

Laut Navi sind es bis nach Marrakesch über den Atlas knapp 180 km, aber knapp 4 Stunden Fahrtzeit. Es geht zunächst flott voran.

Vorbei an Lehmdörfer und Kasbahs, die gerade verfallen.

In der Ferne drücken die Wolken über den Atlas. Auf der anderen Seite hat es die letzten zwei Tage geregnet.Am Straßenrand finden sich immer wieder Verkaufsstellen für Steine. Hübsch, aber brauchen wir nicht…Auch Töpferware ist reichlich vorhandenSchneebedeckte Gipfel tauchen auf, die Temperatur sinkt.Auf dem Pass in 2.260m Höhe ist es 2 Grad kalt und windig.

Es geht kurvig abwärtsDas Navi bestätigt die Kurven. Aber warum brauchen wir über 2 Stunden für 96km?

Deshalb: die Straßen abwärts sind meist Baustellen.Steineverkäufer säumen den Weg. Die Teile sind innen sehr rot.

Wir holpern weiter…

Die Steine werden immer roter.Die Straße nicht besser.

Grün bedeutet nicht, dass der Gegenverkehr rot hat 😉5 Dirham, 5 Dirham! Da ist ja die Farbe fast teurer…Schließlich erreichen wir etwas eingematscht und ohne Steine unser Ziel…

… den CP Manzil la Totue ( GPS: 31.613899, -7.89023  120 Dirham incl. Strom), klein aber fein mit schickem Pool.

Tags darauf fahren wir zum ersten Carrefour seit langer Zeit, trotz Dunst beeindruckt das Atlasgebirge in der Ferne.Auch der nächste CP im Umfeld von Marrakech (Camp Ourika, GPS: 31.5264, -7.95972, 95 Dirham) ist hübsch angelegt und hat schnelles WLAN am Platz. Eine Seltenheit. Meist ist WLAN auf den Campingplätzen nur in der Nähe der Rezeption vorhanden und so langsam, dass es faktisch nicht nutzbar ist. Wir verwenden deshalb meist unser Mobilnetz von Maroc Telecom und haben bisher 24 GB verbraucht für rund 24€. Die LTE-Abdeckung ist beeindruckend: selbst in der Wüste hatten wir prima Netz.Aber auch sonst kann man es sich auf dem Camp Ourika gutgehen lassen…… und auch arbeiten, z.B. den Saharasand von den Solarpanels holen.

Nur 20 Minuten sind es bis zum nächsten Stellplatz (GPS: 31.6238, -7.99534  110 Dirham). Zentraler kann man in Marrakesch kaum stehen. Die Firma ‚Action-Mobile‘ kommt gerade vom Betriebsausflug aus der Sahara, neben deren Brummer ist unser Ducato recht klein.Direkt nebena: die Mosquée Koutoubiya, ein Wahrzeichen Marrakeschs.Und ein paar Meter weiter der zentrale Marktplatz Djemaa el Fna.Von hier geht es direkt in die Souks:Mancher Händler möchte einen nicht mehr aus dem Laden lassen.

Beim freundlichen Gewürzmann werden wir fündig.Und weiter, weiter, weiter geht es durch die Gassen…… die Touristen werden weniger, die Gerüche deftiger…… dann stehen wir plötzlich wieder auf dem Djemaa el Fna, das Cafe de France lockt mit Aussichtsterrassen.Wir ergattern ein top Platz zum Mittagessen.

Und begutachten unsere Einkäufe. Hm… in erster Line Fressalien. Unter anderem diese extrem leckere marrokanische Nougatcreme:

Von oben lässt sich das Treiben gut beobachten.Auf allen Moscheen in Sichtweite befinden sich Galgen, ob das dem Namen des Platzes geschuldet ist?

Relativ ruhig ist es nachmittgs im Parc Lalla Hasna, schön nach dem lauten Trubel!Dann zieht es uns nochmal in die Medina…

Aber irgendwann reicht es. Bei 26 Grad sind wir 13 km durch Marrakesch gelaufen.

Im Bus gibt Leckeres aus dem Kühlschrank, inklusive Himbeermarmelade vom Töchterchen. Super, wenn man so zentral parkt.

Nach Einbruch der Dunkelheit ziehen wir nochmal los. Der Platz gleicht einer Freiluftparty, von allen Seiten gibt es Musik.Aus den Gastroständen kommen alle möglichen Gerüche – und recht aufdringliche Kellner. Wir wollen aber nichts essen.Es gibt auch ein paar ruhige Ecken.
Ein kleiner Snack ist noch drin.Dann begeben wir uns zwecks Übersicht nochmal auf den Balkon des Cafe de France zu einem nächtlichen Absacker.Alkohol ist auch hier tabu. Das tut der Stimmung auf dem Platz aber gut. Es ist laut und chaotisch, aber vor allem fröhlich und ganz ohne ‚Schnapsleichen‘. So steuern wir nach einem langen Tag in Marrakesch unser Zuhause an.

Route nach Marrakesch:

 

 

2 Kommentare zu „März 2019 Atlas+Marrakesch“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s