April 2019 Ein Jahr unterwegs

Als Erstes wollen wir einen treuen Mitreisenden vorstellen, der uns seit einem Jahr durch die Schweiz, Italien, Slowenien, Kroatien, Montenegro, Albanien, Griechenland, Deutschland, Frankreich, Spanien, Marokko und Portugal begleitet: der gute Ratsherrentopf:Wir hatten ihn im April 2018 eingepackt, falls uns mal die frischen Lebensmittel ausgehen. Allerdings waren seither Keller, Kühlschrank und Tiefkühlfach stets gefüllt mit Leckereien. Uns blieb besonders in Erinnerung – ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  • Italien: Focaccia (ligurisches Fladenbrot aus Hefeteig mit Olivenöl, Salz und Kräutern), superdünn geschnittener Schinken – und der beste Cappuccino der Welt
  • Kroatien: frischer Thunfisch, Cevapcici mit Ajvar
  • Griechenland: Kalamon-Oliven, Zaziki, Greek-Salad
  • Frankreich: Baguette, Nuß-Salami, Hähnchen
  • Marokko: Msemmen, Svenje, Tajine mit Lemonchicken, Tchicolata, Granatapfelsaft
  • Spanien: Seranoschinken, Fartons, Thunfisch, Alhambra-Bier
  • Portugal: Pastel de Natta (Blätterteig-Pudding-Törtchen), Brioche-Croissant

Demnächst muss der Doseneintopf aber dran glauben….  😉

Ein paar Daten zum letzten Jahr: knapp 20.000 Kilometer sind wir durch 12 Länder gefahren. Mit dem Weinsberg Carabus sind wir sehr zufrieden, das Fahrzeugkonzept und die -größe ist für uns optimal. Wir hatten nur 2 Defekte:  1. die Hängeschränke im Schlafbereich haben sich auf den albanischen Straßen von der Decke gelöst, aber bis Deutschland durchgehalten. Unser Fahrzeughaus WVD hat das repariert.    2. die Frischwassertankanzeige zeigt seit einem halben Jahr meistens ‚leer‘ an. Die Anzeige war allerdings nie genau und wir wissen, dass uns das Wasser mindestens 4 Tage reicht. Wahrscheinlich verzichten wir auf eine Reparatur.

Der Durchschnittsverbrauch von ~ 9,5 Liter Diesel / 100km geht beim Fahrzeuggewicht von 3,5 Tonnen in Ordnung. Den billigsten Diesel haben wir für 80 Cent in Marokko getankt, den teuersten in Italien für knapp 1,50€.  Weitere Details zum Fahrzeug gibt es hier.

Wir führen über alle Übernachtungen Buch und waren selbst überrascht von den durchschnittlichen Kosten: gerade mal 2,68€ / pro Nacht. Das hängt natürlich mit unserer Vorliebe für das Freie Stehen zusammen.

Bei den Lebensmittel fanden wir europaweit keine großen Unterschiede, manches kostet etwas mehr, einiges ist günstiger als in Deutschland.  Vom Gefühl her war es in Frankreich am Teuersten, gefolgt von Griechenland. Sehr preisgünstig kauft man in Marokko ein, mit Ausnahme europäischer Waren wie Wurst und Käse sowie Alkohol.

Neben unserer agenda2018.de – Webseite über die Vorbereitungen und Urlaubsreisen bis 2018 haben wir im letzten Jahr die Seite agenda2018.blog begonnen, als Reisetagebuch für unsere Familie und Freunde – und uns selbst.

Wir freuen uns aber über alle Besucher, schon über 20.000x wurde der Blog angeschaut, vielen Dank für Euer Interesse.

Wir sind selbst gespannt, wie es weitergeht und haben schon einen groben Plan. Es wird weiterhin berichtet, allerdings in reduzierter Form, damit das Internet nicht überläuft 🙂  Geplant sind 1-2 Berichte pro Monat. Aktuelle Fotos gibt es auf Instagram unter agenda2018.de

Für heute verabschieden wir uns aus Portugal

Liebe Grüße! Uschi & Jürgen

Und zum Schluss eine kleine Diashow von der Steilküste bei Lagos/Portugal. Ein Hinweis an unsere Mail-Abonnenten: viele Mailprogramme können keine Diashows abspielen. Falls ihr sie sehen wollt, klickt in der Mail unten auf den Link mit der URL.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s