März 2020 Andalusien-Deutschland

Von San Juan de los Terreros fahren wir Richtung Heimat. Mitte März haben wir dort Termine, was sich im Nachhinein als Glücksfall darstellt. So sind wir noch vor den Corona-Grenzschließungen in Deutschland. Auf dem Weg nach Norden fahren wir nochmal einige unserer Lieblingsorte an: Los Alcázares am Mar Menor mit dem bequemen Womo-Stellplatz von Sally:Torrevieja:

Playa de Pucol:Ein Abstecher ins ‚Hinterland‘ nach El Palomar (GPS: 38.857601, -0.50325).

Und nach Barcelona. Die Kinder sind gerade dort, da wollen wir uns natürlich treffen. Allerdings ist Barcelona eine Stadt, in die man mit dem Wohnmobil lieber nicht fährt: zuviel Verkehr, zu wenig Parkplätze, zuviel Einbrüche. Wir nehmen deshalb einen Campingplatz außerhalb (GPS: 41.272499, 2.04257).

Von dort geht es in nur 20 Minuten mit dem Linienbus ins Zentrum. Hier steht das Familientreffen im Vordergrund – Bilder von Sehenswürdigkeiten gibt es deshalb wenig  😉

Noch ein Zwischenstopp in Frankreich, dann sind wir in der Heimat. Gute 2 Wochen haben wir uns für die Strecke Andalusien-Freiburg Zeit gelassen.

Auf der Wintertour haben wir in den letzten 5 Monate insgesamt 5.784km zurückgelegt bei einer Fahrzeit von 95 Stunden. Die Durchschnittgeschwindigkeit betrug 60 km/h, der Verbrauch 12,1 Liter/100km.

Bewährt hat sich die LPG-Gastankflasche. Wir brauchen im HobbyT Gas für den Herd, den Kühlschrank und die Standheizung nebst Boiler.  In Spanien gibt es ein dichtes Netz an LPG-Tankstellen, mit der App ‚myLPG.eu‘ kann man diese auch direkt ansteuern. Wichtig ist, dass man einen spanischen LPG-Adapter mitführt. Wir hatten in den letzten 5 Monaten einen Durchschnittsverbrauch von 1,3 Liter Gas pro Tag. Theoretisch reicht die 24 Liter-Flasche damit 18 Tage. In der Praxis haben wir aber fast jede Woche Gas getankt, meist zwischen 7-15 Liter. So war die Flasche nie leer, und man musste sich keine Gedanken machen, ob der Kühlschrank noch läuft, oder evtl. die Heizung in der Nacht ausgeht.

Unser Plan, in den Sommermonaten durch Osteuropa zu reisen, lässt sich im Hinblick auf Corona kaum verwirklichen. So warten wir ab, wie es weitergeht. Die Prioritäten verschieben sich in diesen Zeiten. Danke für Euer Interesse an unserem Blog, wir melden uns wieder, bitte bleibt gesund!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s